Frei#  Eine randomisierte, klinische Studie (1) untersuchte die Wirkung Vasopressin, Steroide und Epinephrin nach einem Herzstillstand und neurologischer schlechter Prognose.

Die Kombinationstherapie aus Vasopressin (ADH), Katecholamine und Kortison verbesserte signifikant das Überleben und neurologische Outcome.

Bedeutung Unter Patienten mit einem Herzstillstand haben vorläufige Daten eine gebesserte Rückkehr zur spontanen Zirkulation und Überleben nach der Krankenhausentlassung mit der Kombination Vasopressin-Steroide-Epinephrin (VSE) gezeigt.

Ziel: Die Bestimmung, ob die Kombination Vasopressin-Epinephrin während einer kardiopulmonalen Wiederbelebung (CPR) und eine ergänzende Kortikosteroidgabe während und nach einer CPR das Überleben nach Krankenhausentlassung mit einer Punktzahl von 1 oder 2 in der Cerebral Performance Category (CPC; Zerebelläre Performance Kategorie), bei Vasopressor-pflichtigen Herzstillständen im Krankenhaus, verbessern.

Design, Setting, Teilnehmer: Randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, Parallel-Studie, die vom 01. September bis 01.Oktober 2010 in drei griechischen tertiären Versorgungszentren (2400 Betten) mit 268 zeitlich nachfolgenden Patienten mit Herzstillstand, der laut Leitlinien Epinephrin brauchte (364 Patienten wurden als geeignet befunden).

Intervention: Die Patienten erhielten entweder Vasopressin (20 IU/CPR Zyklus) plus Epinephrin (1 mg/CPR Zyklus; Zyklusdauer annähernd 3 Minuten) (VSE Gruppe, n = 130) oder salzhaltiges Placebo mit Epinephrin (1mg/CPR Zyklus; Zyklusdauer annähernd 3 Minuten) (Kontrollgruppe, n = 138) für die ersten 5 CPR Zyklen nach der Randomisierung. Wenn benötigt, folgten zusätzliche Epinephringaben. Während des ersten CPR Zyklus nach der Randomisierung erhielten Patienten in der VSE Gruppe Methylprednisolon (40 mg) und Patienten in der Kontrollgruppe erhielten salzhaltiges Placebo. Der Schock nach der Wiederbelebung wurde mit Stress-Dosen Hydrokortison (300 mg täglich für 7 Tage Maximum und graduierter Reduzierung) (VSE Gruppe, n = 76) oder salzhaltigen Placebo (Kontrollgruppe, n = 73) behandelt.

Hauptsächlicher Ausgang und Messung Wiedereinsetzen der spontanen Zirkulation (ROSC) für 20 Minuten oder länger und Überleben nach der Krankenhausentlassung mit einer CPC-Punktzahl von 1 oder 2.

Ergebnisse: Das Follow-up war bei allen wiederbelebten Patienten vollständig. Patienten in der Vasopressin-Steroide-Epinephrin Gruppe vs Patienten in der Kontrollgruppe hatten eine höhere Wahrscheinlichkeit für das Wiedereinsetzen der spontanen Zirkulation nach 20 Minuten oder länger (109/130 [83,9%] vs 91/138 [65,9%]; Odds ratio [OR], 2,98; 95% Konfidenzintervall, 1,39-6,40; P = ,005) und Überleben nach Krankenhausentlassung mit einer Punktzahl in der Cerebral Performance Category von 1 oder 2 (18/130 [13,9%] vs 7/138 [5,1%]; OR, 3,28; 95% Konfidenzintervall, 1,17-9,20; P = ,02). Patienten in der Vasopressin-Steroide-Epinephrin Gruppe mit einem Schock nach der Wiederbelebung vs entsprechende Patienten in der Kontrollgruppe hatten eine höhere Wahrscheinlichkeit für das Überleben nach Krankenhausentlassung mit einer Punktzahl in der Cerebral Performance Category von 1 oder 2 (16/76 [21,1%] vs 6/73 [8,2%]; OR, 3,74; 95% Konfidenzintervall, 1,20-11,62; P = ,02), verbesserte Hämodynamik und zentralvenöse Sauerstoffsättigung und weniger Organdysfunktion. Ungünstige Ereignisse waren in den 2 Gruppen ähnlich.

Schlussfolgerung: Der Vergleich zwischen Patienten mit einem Herzstillstand die Vasopressoren brauchen, in Kombination mit Vasopressins-Epinephrin und Methylprednisolon während einer kardiopulmonalen Wiederbelebung und einer Stressdosis Hydrokortison bei Schock nach Wiederbelebung mit Epinephrin/salzhaltigen Placebo, resultierte in einer verbesserten Überleben nach Krankenhausentlassung mit günstigen neurologischen Status.

1-Mentzelopoulos SD et al. Vasopressin, steroids, and epinephrine and neurologically favorable survival after in-hospital cardiac arrest: A randomized clinical trial. JAMA 2013 Jul 17; 310:270.

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen