Zwei Studien zur Triage der Patienten mit V.a. akuten Herzinfarkt und unauffälligem EKG mit Hilfe eines 1- oder 2-Stunden-Algorithmus auf der Grundlage der Ergebnisse des hochsensitiven Troponin-T-Tests (1,3).

Eine Multizenter-Studie in "CMAJ" (1) untersuchte die Aussagekraft eines neuen 1-Stunde-Algorithmus zur Herzinfarkt-Diagnostik mit der Verwendung vom hochsensitiven Troponin-Test (High-sensitive-Troponin-T-Test; 2).

In dieser Studie waren 1320 Patienten mit retrosternalen Schmerzen und Verdacht auf akutes Herzinfarkt eingeschlossen. Bei allen Patienten wurde der High-sensitive-Troponin-T-Test zu Beginn und nach einer Stunde durchgeführt. Am Ende wurden alle Patienten-Daten (Herzkatheter, Echokardiographie usw.) analysiert, um die End-Diagnose zu stellen.

Beschreibung von 1-Stunden-Algorithmus: Messung des absoluten Veränderungen beim High-sensitive-Troponin-T-Test innerhalb einer Stunde.

-Herzinfarkt-Ausschluss: Troponin-T-Veränderung < 3ng/L

-Herzinfarkt-Diagnose: Troponin-T-Veränderung > 5ng/L

-Graue-Zone: Troponin-T-Veränderung zwischen 3 - 5ng/L.

Das 1-Stunden-Algorithmus konnte einen akuten Herzinfarkt bei 59.5% der Patienten ausschließen, und bei 16.4% diagnostizieren. 24.1% der Patienten waren in der grauen Zone und mussten überwacht werden.

Die Sensitivität und der Ausschlusskraft für akuten Herzinfarkt des 1-Stunden-Tests betrug 99.6% und 99.9% respektive. Die Spezifität und Diagnose-Treffsicherheit lagen bei 95.7% und 78.2% respektive.

Fazit: 1-Stunden-Algorithmus unter der Verwendung vom kardialen "High-sensitive-Troponin-T-Test" erlaubte einen schnellen und sicheren Herzinfarkt-Ausschluss, und auch eine Herzinfarkt-Diagnose bei 3 von 4 Patienten mit V.a. akutes Herzinfarkt.

Anmerkung: Die Aussagekraft des 1-Stunden-Algorithmus für den Herzinfarkt-Ausschluss ist sehr hoch, und darauf kommt es letztendlich in der Praxis an, da viele Patienten sich mit unspezifischen Brustschmerzen in der Notaufnahme vorstellen.

Nachtrag: Eine weitere aktuelle Studie (3) in "American Journal of Medicine" zeigte im April 2015, dass ein einfaches 2-Stunden-Algorithmus mit Verwendung von "High-sensitive-Troponin-T-Test (hs-hs-cTn)" einen akuten Herzinfarkt relativ sicher ausschliessen bzw. diagnostizieren kann. In die Studie waren Patienten mit akuten Koronar-Symptomen aber unauffälligem EKG involviert. Nur 20% der Patienten, die von hs-hs-cTn-Werten her in der grauen Zone befanden, mussten weiter beobachtet und getestet werden.

1- Tobias Reichlin et al: Prospective validation of a 1-hour algorithm to rule-out and rule-in acute myocardial infarction using a high-sensitivity cardiac troponin T assay. CMAJ April 13, 2015 cmaj.141349

2-Elecsys® Troponin T high sensitive

3-Reichlin et al.: Two-hour algorithm for triage toward rule-out and rule-in of acute myocardial infarction using high-sensitivity cardiac troponin T. Am J Med April 2015, Volume 128, Issue 4, Pages 369–379.e4

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok