Frei#  Ein Nachteil der neuen Antikoagulanzien (NOAKS) im Vergleich zu Marcumar ist, dass spezifische Antidote gegen sie in einer Notfallsituation im Gegensatz zu Marcumar bisher fehlen (z.B. bei Blutungen, oder Not-Operationen), um die Antikoagulation rückgängig zu machen. Zwei aktuelle Studien in „NEJM“ und „Lancet“ untersuchten die Wirkung von  Idarucizumab (1,2). 

Idarucizumab (von Boehringer Ingelheim) ist ein Antikörper-Fragment als spezifisches Antidot gegen Dabigatran (Pradaxa). 

In den beiden Studien konnte Idarucizumab innerhalb weniger Minuten und relativ sicher die antikoagulatorischen Wirkung von Dabigatran komplett aufheben. 

1-Glund al.: Safety, tolerability, and efficacy of idarucizumab for the reversal of the anticoagulant effect of dabigatran in healthy male volunteers: A randomised, placebo-controlled, double-blind phase 1 trial. Lancet June 15, 2015

2-Pollack Jr et al.:  Idarucizumab for dabigatran reversal.  NEJM, 22 June  2015

3-Antidote für neue Antikoagulanzien: Medikamente in der Pipeline: Von Per977 und AnXa bis Idarucizumab , 2014

4-Idarucizumab* reverses the anticoagulant effect of dabigatran within minutes in patient study 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok