Frei#  Häufig stellen sich die Eltern bei der Notaufnahme vor, wenn die Babys oft und langanhaltend schreien. Meist aber werden keine Krankheiten für die Schrei-Attacken gefunden. Eine aktuelle Studie (1) aus Kanada untersuchte, ob die Notarzt-Besuche oder –Anrufe der neu gewordenen Eltern signifikant weniger wird, wenn diese in einer Kinderklinik über die verschiedenen Variationen und Arten des Schreiens gesunder Babys (0- 5 Monate alt) aufgeklärt und informiert werden.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Einführung eines Information-Programmes für neu-gewordene Eltern über das normale Schreien gesunder Babys in all seinen Variationen direkt nach dem Geburt die Notaufnahme-Besuche besorgter Eltern um fast 30% reduzieren kann.

1- Barr et al. Education about crying in normal infants is associated with a reduction in pediatric emergency room visits for crying complaints. J Dev Behav Pediatr. 2015 May;36(4):252-7 

2-Baby-Gesundheit: Wann Sie den Arzt rufen sollten

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok