Intestinale Metaplasie von Magenschleimhaut (GIM: Gastric intestinal metaplasia) folgt oft der chronischen Gastritis mit nachfolgenden Umbauvorgängen der Schleimhaut. Insbesondere bei Magenulkus kommt sie häufig vor. Eine aktuelle US-Studie untersuchte bei 25 GIM-Patienten das Magenkrebs-Risiko.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok