Onkologische Patienten unter Chemotherapie stellen sich oft mit Fieber und Neutropenie ( < 1000 Zellen) in der Notaufnahme vor. Viele dieser Patienten erhalten parenterale Antibiotika-Therapie, obwohl die führenden US-Fachgesellschaften "The Infectious Diseases Society of America" und "American Society of Clinical Oncology" ausreichend halten, Low-Risk-Patienten ohne eine Infektionsquelle mit einer oralen Antibiotika-Therapie zu entlassen. Eine aktuelle Studie "Academy Emergency Medicine" untersuchte die optimale Vorgehensweise bei dieser Fragestellung.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok