Intravenöse Kochsalzlösung wird von den klinischen Leitlinien als wichtigste Massnahme zur Prävention kontrastinduzierter Nephropathie bei Patienten mit Nierenfunktionsstörung empfohlen. Die aktuelle AMACING-Studie aus Niederlanden untersuchte, ob dieses Vorgehen die Nieren wirklich schützt.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok