30-50% der Patienten, die sich einer Mitralklappenoperation unterziehen, haben Vorhofflimmern. Diese Herzrhythmusstörung bringt ein geringeres Überleben, sowie ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle mit sich. Die Ablation bei Vorhofflimmern ist ein weit verbreitetes Verfahren, jedoch gibt es wenig Evidenz bezüglich der Sicherheit und Effektivität dieser Methode.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen