Entzündliche Erkrankungen: Wechsel vom Original-Präparat Infliximab auf das Biosimilar CT-P13, 2017

Eine aktuelle Studie in "Lancet" verglich die Sicherheit und Effektivität des Biosimilars CT-P13 mit der des Original-Präparats vom TNF-Hemmer Infliximab  bei 482 Patienten.

Patienten hatten den TNF-Hemmer Infliximab  wegen entzündlichen Darmkrankheiten und rheumatischen Erkrankungen erhalten (Crohn's disease, 93 (19%); ulcerative colitis, 91 (19%); spondyloarthritis, 77 (16%; rheumatoid arthritis, 30 (6%); psoriatic arthritis; 35 (7%) had chronic plaque psoriasis).
Die Teilnehmer wurden anschliessend für weitere Therapie mit Infliximab  oder für einen Wechsel ("Switch") auf das Biosimilar CT-P13 randomisiert.
Die Beobachtungszeit betrug ca. 1 Jahr.
Eine klinische Verschlechterung trat bei 26% der Patienten in der Original-Infliximab-Gruppe und bei 30% in der CT-P13-Gruppe auf.
Die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen waren in beiden Gruppen vergleichbar. 3% brachen in der Original-Infliximab-Gruppe und 4% in der CT-P13-Gruppe die Therapie wegen Nebenwirkungen ab
Anmerkung: Die Ergebnisse sind eindeutig. Das Biosimilar-Präparat war genauso effektiv und sicher wie das Original-Präparat von Infliximab.
Somit ist sehr viel Einsparpotenzial vorhanden.

1- Jørgensen et al. Switching from originator infliximab to biosimilar CT-P13 compared with maintained treatment with originator infliximab (NOR-SWITCH): A 52-week, randomised, double-blind, non-inferiority trial. Lancet 05/2017 May

2-Infliximab (Remicade®) bei Colitis ulcerosa

FaceBook  Twitter  

Zusätzliche Informationen